Kühle Wohnung trotz Hitze im Sommer

fenster griff

© fotolia.de/ Jürgen Fälchle

Sommerhitze in der Wohnung verhindern

In den heißen Tagen des Sommers mutieren die eigenen vier Wände schnell zur Sauna. Mit einigen Tricks und Hilfsmitteln lässt sich auch bei Außentemperaturen jenseits der 30 Grad-Marke in den eigenen Vier wänden eine angenehm kühle Raumtemperatur bewahren. Mit unseren Tipps behält Ihr Zuhause auch ohne kostspielige Klimaanlage ein angenehmes Klima.

Ein Großteil der Wärme in den eigenen vier Wänden entsteht durch die Sonne, deren Strahlen in der warmen Jahreshälfte besonders intensiv durch die Fenster scheinen und Räume aufheizen. Denn ein Teil der Sonnenenergie wandelt sich nach dem Passieren der Fensterscheibe im Rauminneren unmittelbar in Wärme um. Wer tagsüber seine Fenster mit Gardinen, Rollos oder ähnlichem abdunkelt, verringert das Eindringen von Sonnenstrahlen und somit die Wärmeentwicklung. Dabei sollen Vorhänge und Co aus möglichst hellen Farben bestehen, da diese die Sonnenstrahlen am besten reflektieren. Spezielle lichtundurchlässige Stoffe erzielen einen effektiveren Kühlungseffekt, werden allerdings in Fachgeschäften recht kostenintensiv gehandelt. Zusätzliche Hilfsmittel wie selbstklebende Schutzfolien an den Fensterscheiben verstärken den Schutz und sind vor allem an Fenstern zur Südseite empfehlenswert. Am inneren Teil der Fensterscheibe angebracht, reflektieren sie das Sonnenlicht, ohne dabei die Sicht einzuschränken.

Äußerer Fensterschutz – Wärme muss draußen bleiben

Noch effizienter ist von Außen angebrachter Sonnenschutz in Form von Markisen, Rollläden oder Fensterläden. Dieser kann nach Angaben der Deutschen Energieagentur (dena) die Sonneneinstrahlung im Hausinneren um bis zu 75 Prozent reduzieren. Mieter sollten Markisen und Jalousien vor ihren Fenstern nur mit Einverständnis ihres Vermieters anbringen, im Regelfall allerdings auf eigene Kosten. Lediglich für Neubauten gelten für Bauherren und Vermieter seit 1995 verbindliche Vorschriften zum Schutz vor Überhitzung.

Richtig Lüften im Sommer

Gegen Hitze in der Wohnung schützt auch richtiges Lüften. Über längeren Zeitraum weit geöffnet werden sollten Fenster und Balkontüren im Sommer ausschließlich in der Nacht sowie zu den kühleren Tageszeiten am frühen Morgen und späten Abend. Tagsüber die Fenster auf „Kippstellung“ offen zu lassen ist äußerst ineffizient und sorgt lediglich dafür, dass die warme Tagesluft in die Räume dringt und diese aufheizt.

Ein Kommentar zu “Kühle Wohnung trotz Hitze im Sommer”
  1. Ganz gute Tipps, vielen Dank. Für mich lässt es sich am Besten im klimatisierten Büro aushalten oder wenn ich frei habe, direkt in die Sonne legen und gar nichts tun oder lesen.

Jetzt einen Kommentar schreiben